Veranstaltungen

Sortieren nach:
14 Nov 2019

2. Bergische FUCKUP NIGHT

Die FUCKUP NIGHT Bergisches Land geht in die zweite Runde!

In Deutschland ist das Scheitern stark stigmatisiert. Damit wollen wir jetzt aufräumen! Von unseren Speakern und Speakerinnen erfährst du hautnah von ihren härtesten Fuckups und wie sie trotzdem erfolgreich geworden sind. Also komm vorbei und lerne aus den Fehlern von Anderen. Die Bergische FUCKUP NIGHT wird euch präsentiert vom Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität und dem Teclab des Technologiezentrums Wuppertal (W-tec).

Die Fuckup Night ist eine globale Bewegung die 2012 in Mexiko entstand, um das Scheitern von StartUps öffentlich zu teilen. Bei jedem Event teilen mehre erfolgreiche GründerInnen und Persönlichkeiten, ihre Geschichten über das Scheitern. Wichtig dabei ist es die Lehren aus diesen Erfahrungen mit dem Publikum zu teilen. Die Atmosphäre ist hierbei recht locker und lädt ein das ein oder andere Kaltgetränk zu konsumieren.

Vorläufiges Programm für die 2. Bergische FUCKUP NIGHT:
18:30 Los gehts!
18:40 1. Speaker/in und Fragerunde
19:05 2. Speaker/in und Fragerunde
19:30 Pause
19:50 3. Speaker/in und Fragerunde
20:15 4. Speaker/in und Fragerunde
20:45 Ab gehts nach Hause!

Wir freuen uns auf Euch!

Die Veranstalter:
Im Teclab des Technologiezentrums Wuppertal W-tec können Studierende bei Workshops benötigte digitale Kompetenzen für den Berufseinstieg aufbauen und Unternehmen als attraktive Arbeitgeber kennenlernen.

Der Freiraum, das Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal, ist ein Ort der inter- und transdisziplinäres Arbeiten und das Zusammentreffen von Studierenden aller Fakultäten, Unternehmen und regionalen Netzwerkpartnern ermöglicht.

21 Oct 2019

bizeps Startup Academy Take-Off

In 3 Monaten von der Idee zum Startup!
Du hast eine Idee, die du umsetzen möchtest?
Du suchst ein Team für die Umsetzung deiner Idee?
Du hast keine Idee, willst aber ein Startup gründen?
Du hast einfach Lust, neue Methoden kennenzulernen?

Dann werde Teil der bizeps Startup Academy 2019. Begleitet von unseren Coaches und ExpertInnen aus der Praxis machen wir aus deiner Idee ein, Startup mit dem du richtig durchstarten kannst. Bist du bereit?

Die bizeps Startup Academy geht nun in die vierte Runde! Es handelt sich um ein dreimonatiges Workshop-Programm, bei dem Ideen entwickelt und zu Startups ausgereift werden. Während dieser Zeit können die teilnehmenden Teams auch die Beratungsleistungen vom bizeps Netzwerk nutzen und so ihr Gründungsvorhaben kontinuierlich weiterentwickeln.

1. Kick-Off mit Infos zum Ablauf und erstes Kennenlernen
2. Design Thinking - finde eine Idee / löse ein wichtiges Problem
3. Business Model Canvas - gestalte dein Geschäftsmodell
4. MVP - entwickle deinen Prototypen
5. Finance - basic skills
6. Build your brand - entwickle deine Marke
7. Get started - definiere die näcshten Steps
8. Pitch Deck - gestalte deine Präsentation
9. Perfect Pitch - übe das Pitchen

Am Ende der 3 Monate gibt es eine PITCH PARTY No 4 - bizeps Startup Academy, bei der alle TeilnehmerInnen ihre Ergebnisse präsentieren und das beste Team einen Preis gewinnt.

Weitere Infos zur Startup Academy: https://www.transfer.uni-wuppertal.de/de/gruendungen-patente/existenzgruendung/workshops-ws-201920.html

Übersicht unserer großartigen Coaches: https://www.transfer.uni-wuppertal.de/de/gruendungen-patente/existenzgruendung/coaches.html

Die ANMELDUNG muss bis zum 16. Oktober 2019 an bizeps@uni-wuppertal.de mit folgenden Informationen erfolgen:
• Dein Name
• Deine Fakultät und dein Studienfach bzw. Dein Beruf
• Hast Du bereits eine eigene Idee oder willst du dich inspirieren lassen?

Wir freuen uns auf Gründungsinteressierte aller Fachbereiche!
In 3 Monaten von der Idee zum Startup! Bist du startklar?

9 Sep 2019

Infoveranstaltung: Seminar + Exkursion nach Südafrika

Der UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management von Frau Prof. Volkmann bietet im kommenden Wintersemester 2019/2020 zum zweiten Mal ein englischsprachiges Seminar zum Thema "Social Entrepreneurship in South Africa" an. Im Rahmen dieses Seminars wird eine dreiwöchige Exkursion nach Südafrika stattfinden. In Kapstadt werden sich die TeilnehmerInnen mit dem Thema soziale Unternehmensgründungen, im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit als Ansatz zur Bekämpfung sozialer Probleme und Ungleichheiten, auseinandersetzen.
In Kooperation mit lokalen Partnern wird ein Programm organisiert, bei dem die Studierenden zunächst in die wirtschaftliche, politische und kulturelle Situation sowie das unternehmerische Ökosystem in Südafrika eingeführt werden und anschließend das erlangte Wissen in Projektarbeit mit einer südafrikanischen Non-Profit Organisationen konkret anwenden. Die Studierenden unterstützen in Teams die Non-Profit Organisation bei der Entwicklung hin zu sozialen Unternehmen mit einem langfristig tragfähigen Geschäftsmodell.

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 20 Studierende begrenzt. Die Auswahl der TeilnehmerInnen erfolgt auf Basis eines einseitigen Motivationsschreibens, des Lebenslaufes sowie der Notenliste. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen digital an Herrn Tobias Rabenau (Rabenau@wiwi.uni-wuppertal.de) und Herrn Jonathan Knickmann (Knickmann@wiwi.uni-wuppertal.de). Die Bewerbungsfrist endet am 15.09.2019. Zu- bzw. Absagen werden zeitnah nach der Bewerbungsfrist per E-Mail verschickt. Eine weitere Anmeldung zum Seminar über WUSEL ist nicht notwendig. Die Kosten der Exkursion belaufen sich derzeit auf ca. 1.500 € pro Person exklusive Flug. Wir bemühen uns als Lehrstuhl um Fördermöglichkeiten um die Kosten für die Studierenden zu senken. Aktuelle Entwicklungen bezüglich der Exkursion werden auf der Lehrstuhl-Homepage unter dem Seminar „Social Entrepreneurship in South Africa” kommuniziert.

Ziel des Seminars ist die Erarbeitung eines Konzepts zu einer konkreten Problemstellung in Gruppen von vier Studierenden. Die Seminarleistung setzt sich aus einer 40-seitigen Ausarbeitung sowie einer Zwischen- und Abschlusspräsentation für Masterstudierende zusammen. Für Bachelorstudierende reduziert sich die Ausarbeitung auf 30 Seiten.
Termine: Während des Semesters finden mehrere Veranstaltungen statt. Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben. Die Termine finden im Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal (Bärenstraße 11-13, 42117 Wuppertal) statt. Die Reise nach Südafrika wird in der vorlesungsfreien Zeit vom 29.02.2020 bis zum 21.03.2020 stattfinden.

Wir laden alle interessierten Studierenden zudem ganz herzlich ein zu unserer Informationsveranstaltung am
Montag, den 09.09.2019, um 18 Uhr im Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität Wuppertal
(Bärenstraße 11-13).

11 Jul 2019

id_methodLAB Design Thinking Workshops

Neues Semester — neue Projekte! Das id_methodLAB begleitet Euch dabei mit einer neuen Workshop-Reihe.

Alle Studierende sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und mit uns neue Methoden, unteranderem aus dem „Design Thinking", kennenzulernen und anzuwenden. Bringt Eure aktuellen Projekte, Themen oder konkrete Problemstellungen mit und bearbeitet sie im Workshop. So könnt Ihr die Methoden gleich in Euren Prozess integrieren und gewinnt neue Blickwinkel, Erkenntnisse und Ergebnisse.

Die Workshops finden an 6 Terminen jeweils mittwochs von 13:00 bis 15:00 Uhr statt. Die Workshops finden im Freiraum, dem Innovationslabor der Bergischen Universität statt.

Und das wird's geben:

11.04.2019 Define: Problemerkennung & Rahmenbedingungen schaffen

25.04.2019 Organize: Wir beschäftigen und mit agilen Methoden und Impulsen zur Selbstorganisation in Teams zur effizienten Steuerung von Innovationsprozessen. Dabei werden das SCRUM-Framework und die Methode User Story Mapping vorgestellt."

09.05.2019 Research: Bedürfnisse und Potenziale mittels verschiedener Research-Tools erkennen

23.05.2019 Develop: Am Donnerstag vermittelt das id_methodLAB im Design Thinking Workshop „Develop“ wie Ihr mit einfachen Mitteln Prototypen für eure Ideen bauen könnt. Hierzu kommt Lego Serious Play zum Einsatz.

27.06.2019 Communicate: Gutes Design schreibt Geschichte(n)

11.07.2019 Present: Präsentationstechnik für prägnante & effektive Präsentationen sowie Körperarbeit für besseres Präsentieren

Was ist das id_methodLAB?

Das id_methodLAB ist ein durch den Qualitätspakt Lehre (QPL) gefördertes Projekt und wird seit September 2017 von Dipl. Des. Anne Kurth mit Unterstützung der studentischen Hilfskräfte Eva Licht, Linda Kraft und Katja Kremser aufgebaut.

Das id_methodLAB wurde von Prof. Andreas Kalweit vom Studiengang Industrial Design initiiert und durch Anne Kurth kontinuierlich begleitet und weiterentwickelt.

Vermittelt wird aktuelles methodisches Know-How aus kreativen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Bereichen, um das Skillset der Studierenden aus- und aufzubauen. Hierbei liegt das Augenmerk nicht nur auf etablierten und gängigen Methoden, sondern auch auf der Betrachtung des Status Quo in Form von aktuellen und neu entwickelten Methoden.

Das Methodenspektrum umfasst folgende Bereiche:

Creativity & Communication

Creative Writing, Design Thinking und Out-of-the-Box

Coaching & Empowerment

Persönlichkeitsentwicklung, Teambuilding und soziale Techniken

Change & Innovation

Re-Inventing-, Management- und Leadership-Instrumente

Design & Social Research

Sozialempirische und designwissenschaftliche Methoden

26 Jun 2019

Beyond the Post-It: Design Thinking Summer School

Beschreibung:

Design Thinking ist mehr als bloß bunte Post-Its und Fritz Cola.
Bei der Design Thinking Summer School im Freiraum entwickeln wir gemeinsam nutzerzentrierte Problemlösungen.
Dabei steht die systematische Durchdringung einer Problemstellung im Vordergrund.

Ihr erwerbt Problemlösungskompetenzen und werdet an Methoden zur strategischen Ideenentwicklung herangeführt. Wir trainieren, wie Kreativität gesteuert und in euren Alltag zur Lösung komplexer Sachverhalte integriert werden kann.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe lernt ihr die Methoden des Design Thinking Prozesses kennen und wendet diese praktisch in einem interdisziplinären Team an.

Anmeldung:

Die Anmeldung ist bis zum 11.06.2019 möglich und erfolgt über Eventbrite.

Bitte beachtet, dass ihr bei der Design Thinking Summer School an allen Terminen in Teams à 4-5 Personen arbeiten werdet.
Bitte meldet euch deshalb nur an, wenn ihr an allen Terminen aktiv teilnehmen könnt. Da wir nur limitierte Teilnahme-Plätze für die Design Thinking Summer School anbieten können, möchten wir vorher eine Vorauswahl treffen, um eine möglichst diverse Durchmischung der Teilnehmenden zu erreichen.

Dafür wollen wir dich etwas kennenlernen: Schreib uns bei deiner Anmeldung was du studierst (und ggf. vorheriges Studium/Ausbildung) und was du gerne in deiner Freizeit machst. Wenn du Lust hast, kannst du über www.16personalities.com deinen Persönlichkeits-Typen herausfinden und uns mitteilen.

Ablauf:

Der Design Thinking Prozess ist an den Arbeitsprozess angelehnt, dem Designer intuitiv folgen. Er führt Teams in iterativen Schleifen durch sechs verschiedene Phasen, die jeweils einer übergeordneten Zielsetzung folgen.
Im Rahmen des Programms durchlauft ihr alle Schritte des Design Thinking Prozesses. An insgesamt fünf Workshop-Einheiten erhaltet ihr Input zum Prozessablauf und passenden Methoden für die jeweiligen Prozessschritte und können diese in den Räumlichkeiten des Freiraums direkt praktisch anwenden.

Die 5 Einheiten finden jeweils mittwochs von 16.30 bis 20.30 Uhr statt.

Einheit 1, Mittwoch 19.06.2019
Kick-off / Teambuilding / Prozessverständnis

Einheit 2, Mittwoch 26.06.2019
Nutzerempathie / Problemverständnis

Einheit 3, Mittwoch 03.07.2019
Ideenentwicklung / Prototyping

Einheit 4, Mittwoch 10.07.2019
Nutzertests / Feedback

Einheit 5, Mittwoch 17.07.2019
Pitchvorbereitung / Projektabschluss

26 Jun 2019

Hands-on SAP Business ByDesign

Lernt in diesem Tagesworkshop mit der Bösch GmbH die SAP Cloud ERP-Software kennen und gewinnt wichtige Einblicke in die Berufsfelder innerhalb der SAP-Beratung!

Die an der Universität vermittelte Theorie legt den Grundstein, die Geschäftsprozesse eines Unternehmens von Anfang bis Ende zu verstehen. Die Abbildung dieser Geschäftsprozesse erfolgt in Unternehmen dann durch den Einsatz einer ERP-Software (Enterprise-Resource-Planning- Software).

In diesem Workshop geben wir euch zunächst einen Überblick über die Cloud-Lösung SAP Business ByDesign. Anschließend verbinden wir Theorie und Praxis, indem wir gemeinsam mit Ihnen einen End-to-End Prozess innerhalb des SAP-Systems bearbeiten. Ebenso zeigen wir euch, wie sich die erzeugten Belege im Hintergrund des Systems auf die verschiedenen Prozesse auswirken.

SAP Business ByDesign ist eine vollumfassende ERP-Software, welche speziell für den Mittelstand entwickelt wurde. Zuletzt erläutern wir also noch weitere Möglichkeiten die sich durch die Nutzung von SAP Business ByDesign ergeben.

Was werde ich nach dem Workshop können?

Nach Beendigung des Workshops werdet ihr ein gutes Verständnis für die Funktionen einer ERP-Lösung am Beispiel SAP, sowie ein besseres Gefühl für die aufeinanderfolgenden Geschäftsprozesse und deren Verknüpfungen haben. Ebenso werdet ihr die wichtige Rolle von ERP-Systemen in Bezug auf Dokumentation, Steuerung und Kontrolle von Unternehmen verstehen.

Über das Unternehmen:

Die Bösch GmbH ist ein SAP-Partner für SAP Business ByDesign, mit Sitz in Wuppertal. Angesiedelt im Technologiezentrum W-Tec im Herzen des Bergischen Landes, erbringt die Bösch GmbH hochwertige Dienstleistungen für den Mittelstand. Dabei darf es auch gerne über die Grenzen Deutschlands hinausgehen, wie ihre Referenzkunden zeigen.

Vorkenntnisse und Zielgruppe:

Du benötigst als Teilnehmer keine Vorkenntnisse im Bereich SAP oder ERP-Lösungen. Der Kurs wird in der Sprache Deutsch abgehalten, es werden jedoch grundlegende Englischkenntnisse erwartet, um bestimmte Begrifflichkeiten zu verstehen.

Studierende, die darüber nachdenken eine Karriere im Bereich SAP-Beratung, IT-Projektmanagement oder Geschäftsprozessoptimierung zu verfolgen, können besonders von diesem Workshop profitieren.

Was brauche ich für den Kurs?

Für den Kurs braucht man einen Laptop. Falls du keinen eigenen Laptop mitbringen kannst oder befürchtest, dass dieser zu leistungsschwach für den Kurs ist, können wir nach vorheriger Absprache ein begrenztes Kontingent zur Verfügung stellen.

5 Jun 2019

3D-Druck A-Z Teil 2

In 3D-Druck A-Z stellt sich der 3D Startup Campus NRW und das TecLab Wuppertal vor und zeigt euch wie 3D-Druck kreativen Köpfen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten in der Verwirklichung einer Geschäftsidee bietet.

Innerhalb von fünf Terminen könnt ihr alles über 3D-Druck erfahren, euren ersten Prototypen für den 3D-Druck konstruieren, diesen selber drucken und noch nachbearbeiten. Dabei helfen euch erfahrene Coaches und obendrauf gibt es noch ein Zertifikat!

In der zweiten Veranstaltung geht es um das 3D-Prototyping in Fusion 360!

Tobias Gerbracht, Geschäftsführer der Fused Innovation GmbH und zertifizeirter Autodesk Trainer, zeigt euch wie ihr einen Protoypen für eure Produktidee in Fusion 360 verwirklichen könnt.

Wichtig! Bringt euren eigenen Laptop und eine eigene Maus mit. Instaliiert Fusion 360 schon vor Beginn des Workshops! Hier könnt ihr die Software herunterladen und installieren: https://www.autodesk.com/education/free-software/fusion-360-for-educational-institutions

Studierende bekommen Fusion 360 kostenlos. Allen anderen empfehlen wir die Testversion herunterzuladen.

Falls ihr denkt, dass die Systemanforderungen eures Laptops zu gering sind, um Fusion 360 nutzen können, dann meldet euch vorher bei uns und wir organisieren euch einen Laptop für den Workshop.

Wie gewohnt in entspannter Atmosphäre trefft ihr nicht nur auf Gleichgesinnte, sondern könnt auch den ersten Schritt für unser 3D-Zertifikat gehen. Vielleicht entsteht an diesem Abend schon eure nächste Idee oder ihr entdeckt neue Möglichkeiten alte Projekte wieder aufleben zu lassen! Das Team vom TecLab und dem 3D Startup Campus stehen euch dabei zur Seite und bringen eure Idee einen Schritt weiter.

10 May 2019

Facebook Marketing

Entdeckt zusammen mit Pinetco wie erfolgreiches Marketing bei Facebook funktioniert. Lernt den Werbeanzeigenmanager kennen und eignet euch einen wichtigen Skill im Social Media Marketing an.

Facebook ist mit 2 Milliarden aktiven Nutzern das weltweit größte Soziale Netzwerk und nach Google die
beliebteste Webseite der Deutschen. Das Netzwerk dient aber nicht nur als Community, sondern beeinflusst auch die Meinungs- und Kaufentscheidungen der Nutzer. Facebook Marketing bietet Unternehmen die Chance ihre Produkte und Leistungen gezielt zu bewerben. Habt ihr bereits erste Erfahrungen auf Facebook gesammelt und möchtet mehr darüber erfahren, wie man einen Unternehmenspräsenz aufbaut oder Kampagnen plant? In diesem eintägigen Workshop lernt ihr Schritt für Schritt, wie gezielte Werbung auf Facebook funktioniert und wie sich das Netzwerk als Marketinginstrument für Unternehmen einsetzen lässt.

Der Workshop ist interessant für euch, wenn ihr wissen wollt wie sich Unternehmen erfolgreich auf Facebook präsentieren, um neue Kunden zu gewinnen. Anhand von konkreten Beispielen lernt ihr, wie man eine Unternehmensseite aufsetzt und Werbeanzeigen schaltet. Wir zeigen euch, wie sich der Erfolg von Facebook Ads mit Hilfe von Tracking-Tools messen lässt. In diesem Zusammenhang erfahrt ihr aber auch, welche Spuren ihr selbst als Nutzer auf Facebook hinterlasst. Im Anschluss dürft ihr selbst aktiv werden und das Erlernte anwenden: Ihr gestaltet eine reale Anzeige, die wir auf der Facebookseite eines unserer Projekte posten, und könnt nach 4-6 Wochen herausfinden wie erfolgreich eure Anzeige performt hat.

Ablauf:
(1) EINLEITUNG
(2) EINFÜHRUNG IN FACEBOOK MARKETING & CO
(3) IT’S GETTING SERIOUS: FACEBOOK MARKETING & TARGETING
(4) ERFOLGSKONTROLLE & TRACKING TOOLS
(5) YOUR TURN: IHR ENTWERFT EINEN REALEN POST
(6) FEEDBACK

Was werde ich nach dem Workshop können?
Du erfährst, welche Ziele Unternehmen auf Facebook verfolgen und wie sie diese über ihre Unternehmenspräsenz und mit der Schaltung von Anzeigen erreichen können. Du kennst sowohl die Anzeigenformate als auch deren Funktionsumfang und weißt, wie du eine Kampagne mit mehreren Zielgruppen erstellen kannst. Basierend auf verschiedenen wichtigen Kennzahlen lernst du außerdem, wie sich der Erfolg einer Kampagne auswerten lässt und kannst analysieren, inwieweit die gesetzten Ziele erreicht wurden. Mit Hilfe der Möglichkeiten zur Erfolgskontrolle kannst du in Zukunft Rückschlüsse für Folgekampagnen ziehen.

Vorkenntnisse und Zielgruppe
Du benötigst als Teilnehmer erste Vorkenntnisse in der Nutzung von Facebook. Der Kurs wird in der Sprache Deutsch abgehalten, es werden jedoch grundlegende Englischkenntnisse erwartet, um bestimmte Begrifflichkeiten zu verstehen. Studierende, die darüber nachdenken eine Karriere im Online Marketing zu verfolgen, können besonders von diesem Workshop profitieren.

Was brauche ich für den Kurs?
Für den Kurs braucht man einen Laptop. Falls du keinen eigenen Laptop mitbringen kannst oder befürchtest, dass dieser zu leistungsschwach für den Kurs ist, können wir nach vorheriger Absprache ein begrenztes Kontingent zur Verfügung stellen.

Ticketarten:

Die Termine können als Teil der Workshopreihe „Digitales Marketing im TecLab" gebucht werden. Das Ticket berechtigt dann außerdem zu dem Besuch der Workshops „Hands-on SEO/SEA: Suchmaschinenmarketing richtig einsetzen" und „Social Media Simulator: Erfolgreich einen Shitstorm abwehren". Die Veranstaltung kann auch einzelnd gebucht werden.

7 May 2019

Social Media Simulator

Trainiert mit dem Social Media Simulator von Prevency und verbessert eure Skills in Social Media- und Krisenkommunikation. Der Social Media Simulator simuliert eine Web-Community in einer abgeschlossenen Umgebung. Du schlüpfst in die Rolle von User oder Fanpage-Administrator und tretest dabei in einer Shitstorm Simulation gegen große Unternehmen aus dem Bergischen Städtedreieck an. Dabei bietet die Simulation sämtliche Interaktionsmöglichkeiten gängiger sozialer Netzwerke:

Postings (Text, Links, Bild- & Video-Content, Emoticons)
Like-Funktion, Kommentar-Funktion und #Hashtags
@Mentions und Personal Messaging (PM)
Auch über Mobile Devices nutzbar (Fully Responsive)

Probt den Umgang mit Trollen sowie Community Management und Social Media-Krisenkommunikation. Theorie ist nicht gleich Praxis – Social Media-Kommunikation in kritischen Situationen erfordert rhetorisches Geschick und Schnelligkeit. Mit jeder Überlegung, Abstimmung oder Korrektur schrumpft dein Zeitfenster, während Push-Benachrichtigungen den Stress-Pegel zusätzlich in die Höhe treiben. Der Social Media Simulator kommt sowohl zum Training der allgemeinen Social Media-Kommunikation, als auch bei Social Media-Krisentrainings zum Einsatz.

Über den Workshopleiter:

Lars Niggemann berät seit 2008 Unternehmen, Institutionen, Verbände und Personen in Fragen der digitalen Kommunikation und des Auftritts im Internet. Lars Niggemann ist einer der ersten „Online Reputation Manager“ Deutschlands und war maßgeblich an der Entwicklung und Etablierung der Disziplin des Online Reputation Managments (ORM) auf dem deutschsprachigen Markt beteiligt. Als freier Dozent unterrichtet Lars Niggemann an der Quadriga Hochschule Berlin, der Deutschen Presseakademie (depak) und der WAM Die Medienakademie. Im Fokus der Lehrinhalte stehen Online- und Social Media-Kommunikation.

Vorkenntnisse und Zielgruppe

Du benötigst als Teilnehmer keine Vorkenntnisse im Bereich Social Media. Der Kurs wird in der Sprache Deutsch abgehalten, es werden jedoch grundlegende Englischkenntnisse erwartet, um bestimmte Begrifflichkeiten zu verstehen.

Studierende, die darüber nachdenken eine Karriere im Bereich Social Media oder Corporate Communications zu verfolgen, können besonders von diesem Workshop profitieren.

Was brauche ich für den Kurs?

Für den Kurs braucht man einen Laptop. Falls du keinen eigenen Laptop mitbringen kannst oder befürchtest, dass dieser zu leistungsschwach für den Kurs ist, können wir nach vorheriger Absprache ein begrenztes Kontingent zur Verfügung stellen.

Ticketarten:

Die Termine können als Teil der Workshopreihe „Digitales Marketing im TecLab" gebucht werden. Das Ticket berechtigt dann außerdem zu dem Besuch der Workshops „Hands-on SEO/SEA: Suchmaschinenmarketing richtig einsetzen" und „Facebook Marketing". Die Veranstaltung kann auch einzelnd gebucht werden.

23 Apr 2019

Hands-on SEO/SEA

Erfahrt zusammen mit Pixelproduction | Agentur für konzeptionelle Kommunikation im TecLab Wuppertal, wie ihr Suchmaschinenmartketing erfolgreich einsetzt.

Suchmaschinenmarketing wird seit vielen Jahren im Marketing Mix eingesetzt und ist mittlerweile für jede Branche ein wertvolles Instrument. Die Suchmaschinenoptimierung und die Suchmaschinenwerbung sind dabei besonders profitabel, da beim Nutzer offensichtlich ein Interesse für die entsprechenden Informationen und Produkte vorliegt. Dennoch kann man in diesen Disziplinen kostspielige Fehler machen und mit der steigenden Konkurrenzsituation nehmen natürlich auch die Herausforderungen zu. Deswegen lernst du in der Veranstaltungen die Antwort auf die folgenden Fragen:
Wie ist das Suchmaschinenmarketing in den Marketing Mix einzuordnen und welche Vorteile ergeben sich für Werbetreibende?
Worauf muss ich bei der Erstellung und der Weiterentwicklung von Webseiten achten, um in den Suchmaschinen besser gefunden zu werden?
Worauf muss ich bei der Erstellung von bezahlten Anzeigen in Google Ads achten und welche typischen Fehler gibt es?
Welche aktuellen Entwicklungen gibt es und wie stelle ich mich für die Zukunft richtig auf?

Während der Workshops müsst ihr immer wieder kleine Aufgaben zum SEO/SEA eigenständig bewältigen.

Das Event ist zweigeteilt.

23.04.2019 16:15 - 18:15 : SEO

30.04.2019 16:15 - 18:15 : SEA

Die Tickets sind für beide Termine gültig.

Vorkenntnisse und Zielgruppe
Du benötigst als Teilnehmer keine Vorkenntnisse aus dem Bereich Suchmaschinenmarketing oder Ähnliches. Der Kurs wird in der Sprache Deutsch abgehalten, es werden jedoch grundlegende Englischkenntnisse erwartet, um bestimmte Begrifflichkeiten zu verstehen.

Studierende, die darüber nachdenken eine Karriere im Bereich Online Marketing zu verfolgen oder sich selbständig zu machen, können besonders von diesem Workshop profitieren.

Was brauche ich für den Kurs?
Für den Kurs braucht man einen Laptop. Falls du keinen eigenen Laptop mitbringen kannst oder befürchtest, dass dieser zu leistungsschwach für den Kurs ist, können wir nach vorheriger Absprache ein begrenztes Kontingent zur Verfügung stellen.

Ticketarten
Die Termine können als Teil der Workshopreihe „Digitales Marketing im TecLab" gebucht werden. Das Ticket berechtigt dann außerdem zu dem Besuch der Workshops „Social Media Simulator: Erfolgreich einen Shitstorm abwehren" und „Facebook Marketing". Die Veranstaltung kann auch einzelnd gebucht werden.

9 Apr 2019

Virtual Reality Content Creation for Games and Education

Meetup Virtual Reality Content Creation for Games and Education mit der Visual Akademie für 3D Arts und dem TecLab Wuppertal
Erfahrt wie ihr selber virtuelle Welten erschaffen könnt und erlebt eine einzigartige VR Experience mit der Vive Pro!

Agenda:
Impulsvortrag (Payam Tayaran/Geschäftsführer)
Wie Virtual und Augmented Reality die Gesellschaft und die Arbeitswelt der Zukunft beeinflussen

Vortrag/Präsentation (Mario Lutterbach/Leitender Dozent)
Vorstellung Hardware/Typen VR-Brillen
Motion Sickness
Workflow eines VR Content Creators anhand von Beispielen aus der Praxis

Praktische Anwendungen für VR
Gruppenarbeit
Präsentation
Feedback
VR Experience mit der Vive Pro!

Über die Visual Akademie für 3D-Arts:
Die Visual Akademie ist der Volldienstleister rund um die Themen Virtual Reality und Augmented Reality. Wir sind ein etablierter und zertifizierter Aus- und Weiterbildungsbetrieb für das gesamte Knowhow zur Erschaffung virtueller Welten. Gleichzeitig sind wir natürlich auch Dienstleister für die Produktion von 3D-Produkten, z.B. in den Bereichen Architektur, Automobile, Produktdesign und Gamedesign.
In unserem Team arbeiten Grafiker, Dozenten, Kaufleute und Programmierer eng zusammen, um unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können. Egal, ob es um ein 3D-Modell für ein Architekturbüro oder als Vorlage für den 3D-Druck, Virtual & Augmented Reality-Produkte, individuelle Schulungen für ein Unternehmen oder die Weiterbildung zum 3D-Visualisierer geht – die Visual Akademie ist immer die richtige Adresse.

Alle reden von der digitalen Welt – wir erschaffen sie!

Vorkenntnisse und Zielgruppe:
Du benötigst als Teilnehmer keine Vorkenntnisse. Zum besseren Verständnis sind grundlegende Kenntnisse oder starkes Interesse im Bereich 3D vorteilhaft. Das Meetup wird in der Sprache Deutsch abgehalten, es werden jedoch grundlegende Englischkenntnisse erwartet, um bestimmte Begrifflichkeiten zu verstehen. Studierende, die darüber nachdenken eine Karriere als 3D-Visualisierer und/oder Virtual Reality Content Creator zu verfolgen, können besonders von diesem Meetup profitieren.

Anmeldung

Werde Bewohner des Freiraums. Der Freiraum ist ein Community-Projekt und wir alle sind seine Bewohner - werde Teil davon und gestalte ihn mit uns!

Hier geht's zur Anmeldung

Freibrief

Lass uns in Kontakt bleiben! In unserem Newsletter versorgen wir dich mit Informationen rund um Veranstaltungen, Bewohnertreffen und aktuelle Themen im Freiraum. Kein Spam - versprochen!